Veranstaltungen

Zur Zeit findet in unseren Räumlichkeiten eine Ausstellung statt, mit Bildern von Ursula Reiss. Besuchen Sie ihre Homepage:

www.kreativwerkstatt-reiss.de

 


Archäologischer Wanderritt 2017: „Im Jahr des Pferdes“ auf den Spuren der Kelten

Aufgrund mehrerer Anfragen zu unserem Wanderritt haben wir hier ein paar Informationen zusammengefasst:

Termin  31.August (bzw. 1.September) – 3. September 2017 (weitere Termine möglich, nach Absprache mit dem Veranstalter, sprich uns)
Ablauf
  • Tag 0: Anreise am 31.8. ab 17 Uhr (oder am nächsten Tag morgens ab 8 Uhr) in Bierstetten bei Bad Saulgau, am Stall von Harry Eisele; um 18 Uhr kurzer Vortrag „Archäologenalltag – Forschung zwischen Museum und Industriegebiet“, Einstimmung auf den „Keltenritt“; Abendessen und Übernachtung bei Sigrid Disam (Wanderreitstation) im Schwaben-Quartier(3 min zu Fuß vom Stall).
  • Tag 1: Frühstück; Vorbereitung; Ritt nach Hundersingen; Versorgung der Pferde; ca. 18.30 Uhr kleiner Sektempfang und Führung im Heuneburgmuseum in Hundersingen, Abendessen im Gasthof Adler; Übernachtung in FeWo.
  • Tag 2: Frühstück; Shuttle-Service zur Heuneburg; Besichtigung des Freilichtmuseums; Vorbereitung; Ritt zum Sandhof, Langenenslingen; nach Ankunft Versorgung von Pferd und Reiter;  19.30 Uhr Vortrag: „Gewann- und Flurnamen im Umfeld der Alten Burg und ihre Bedeutung“; Abendessen und Übernachtung auf dem Sandhof.
  • Tag 3: Frühstück; Vorbereitung; Ritt über die „Alte Burg“ im Warmtal nach Ensmad; Versorgung der Pferde; wenn möglich, Besichtigung der aktuellen Ausgrabung vor Ort; Hofführung und Käseverkostung; je nach Lust und Zeit auch Besichtigung der Großen Heuneburg in Upflamör möglich; Shuttle-Service zurück nach Bierstetten zu den Pferdehängern.
Teilnehmerzahl  Max. 6 Personen pro Ritt.
Anmeldung Schriftlich per E-Mail an caroline.ludwig@gmx.net, mind. 2 Wochen vor dem geplanten Termin. Für telefonische Nachfragen 0171 6257009.
Rittführung/ Streckenvorgabe Von uns gibt es eine Empfehlung; für die genaue Route ist der jeweilige Wanderrittführer verantwortlich.
Distanz
  • Tag 1, Bierstetten – Hundersingen: ca. 26 km
  • Tag 2, Hundersingen – Sandhof, Langenenslingen: ca. 14 km
  • Tag 3, Sandhof – Ensmad, Ittenhausen: ca. 11 km
Gepäcktransport Wird von uns organisiert
Unterbringung Pferde Weide, Paddock; Heu, Wasser
Unterbringung Reiter Wird von uns organisiert; Einzel-oder Mehrbettzimmer; Frühstück, Abendessen in den Stationen
Verpflegung während des Ritts Wir stellen Lunchpakete für die Reiter zusammen.
Shuttle-Service Wir bringen die Reiter von Ensmad zurück nach Bierstetten zum Hänger.

 


Unsere Hoffeste

IMG_5374
IMG_5377
IMG_5379
IMG_5380
IMG_5381
IMG_5382
IMG_5385
IMG_5387
IMG_5388
IMG_5389
IMG_5390
IMG_5392
IMG_5394
IMG_5395
IMG_5397
IMG_5407
IMG_5414
IMG_5425
IMG_5426
IMG_5452

 

Eigentlich hat alles begonnen am 01. Mai 2012. Oder doch schon vorher?

„Sagt mal, habt Ihr die Säge umgebaut?“ „Da war ich früher auch mit dem Opa.“

„Was macht Ihr eigentlich mit dem Wasserrad – sägt Ihr noch, macht Ihr damit Strom?“ „Gibt es das Sägmehllager noch und die „Höhle“ unter dem Sägekanal?“   …

Immer wieder hatten uns Leute aus dem Ort auf die Säge am Sandhof angesprochen. Grund genug, unsere Tore zu öffnen und alle Interessierten auf ein Maifest einzuladen, um dann Antworten auf diese und andere Fragen geben zu können. Wir wurden von Besuchern nahezu überrannt.

Seitdem finden jährlich am 1. Mai und am 3. Oktober ab 11:00 Uhr unsere Hoffeste statt.

In idyllischer Atmosphäre können die Kleinen (und die Großen) beim Kasperletheater von Fritz Ludwig zuschauen und der Akkordeonmusik von „Hacki“ lauschen. Neben Kaffee und selbstgemachten Kuchen gibt es auch immer etwas Leckeres vom Holzkohlegrill, dazu ein kühles Getränk, vielleicht sogar mal einen „Moscht“!

Beschauliche Feste, bei denen die Begegnungen, die Gespräche, das gemütliche Zusammensein  im Vordergrund stehen und das große Event gerne mal pausieren darf. Lassen Sie Ihre Seele baumeln und sich von der wunderschönen Landschaft drumherum beeindrucken – am Rande des Warmtals liegt unser Hof, an dem sich der klare Bach „Langwatte“ vorbeischlängelt und das Wasserrad in Bewegung hält, und in Bewegung bleiben wir auch…

Wir freuen uns über Menschen, die diese Plattform, unsere Feste, dazu nutzen, Bilder und Photographien auszustellen, Handwerk zu demonstrieren oder auf individuelle Art musikalisch, theatralisch zu unterhalten.